Apps kinder überwachen

Google-Konto für Kind mit „Google Family Link“ einrichten
Contents:
  1. Bewertungen
  2. Google Family Link: So überwachen Eltern das Smartphone ihrer Kinder
  3. Beste kostenlose Handy-Überwachungs-App für Kinder
  4. Ist auf jedem Smartphone Überwachung möglich?

Bewertungen Richtlinien für Rezensionen. Wird geladen Funktionsverbesserungen, Fehlerkorrekturen.

Details ansehen. Als unangemessen melden. Website besuchen.

Bewertungen

Google LLC Mehr ansehen. Google Play Spiele.


  • 1. Kid Place - App Sperre kostenlos?
  • Die bekanntesten Tracking-Apps für den Nachwuchs.
  • unsichtbare spy app entfernen.
  • Handy Überwachung: Die besten 4 Apps für Android & iPhone Geräte.

Google LLC. Entdecke tolle Spiele und erziele Erfolge und Highscores. YouTube Music - Musikstreaming und Videos. Letztere können dank der Apps die Kinder orten, deren Smartphone-Nutzung überwachen und möglicherweise gefährliche Inhalte blocken. Wir haben uns mit Technik-Experten und Medienpädagogen die Programme genauer angesehen. Link des Audios.

Google Family Link: So überwachen Eltern das Smartphone ihrer Kinder

Nach dem Herunterladen aus dem App-Store müssen die Programme zum einen auf dem Handy der Eltern und zum anderen auf dem Gerät der Kinder installiert werden. Oder die App auf dem Kinderhandy mit einem Webservice. Bei den meisten Apps können die Eltern über das eigene Smartphone ihre Kinder kontrollieren. Bei einigen Programmen kann über einen Webdienst zusätzlich noch eine Kontrollmöglichkeit eingerichtet werden.

Die 10 besten Apps um ein iPhone Ihres Kindes zu kontrollieren und zu überwachen

Die können Eltern dann etwa vom privaten Laptop oder auch Arbeitscomputer aus nutzen. Im Folgenden sind die Funktionen aufgeführt, mit denen die meisten Entwickler ihre Apps ausgestattet haben. Standortkontrolle Beim so genannten Tracking können Eltern auf einer kleinen Karte sehen, wo sich zumindest das Smartphone ihres Kindes gerade befindet. Dafür nutzen die App-Anbieter die gleichen Ortungsfunktionen, die etwa Navigationsprogramme wie Google Maps auch verwenden. Die werden dann ans Eltern-Smartphone gesendet. Das kann der gemeinsam besprochene Weg zur Schule sein oder das eigene Viertel.

Das sollte natürlich vorab mit dem Kind abgesprochen werden. Das können rund einhundert Megabyte extra pro Monat sein. Zeitvorgaben für die Smartphone-Nutzung Auch das klappt unserem Experten zufolge zuverlässig: Eltern können mit den Apps festlegen, nach welcher Zeit sich das Kinder-Smartphone nicht mehr für Spiele benutzen lässt.

So können Kinder das gesperrte Smartphone für Ernstfälle trotzdem verwenden. Inhalte sperren Mit vielen Apps können Eltern auch überwachen, welche Internetseiten ihre Kinder nutzen und welche Programme geöffnet werden. Zudem können über die Kontroll-Apps bestimmte Programme wie etwa WhatsApp oder YouTube und auch der Internetbrowser komplett oder zeitweise blockiert werden.

Beste kostenlose Handy-Überwachungs-App für Kinder

So sollen Kinder vor unerwünschten Kontakten oder auch für sie verstörenden Online-Inhalten geschützt werden, werben die Anbieter der Apps. Die Blockade können Kinder und Jugendliche aber auf verschiedenen Wegen leicht umgehen. Über Facebook könnten zudem jüngere Nutzer an Inhalte gelangen, die Eltern eigentlich sperren wollten. Das soziale Netzwerk hat einen eingebauten Browser.

Über den Browser von Facebook könnten Kinder nicht direkt Webseiten aufrufen. Sie gelangen aber über verlinkte Inhalte auf möglicherweise für sie ungeeignete Webseiten. Wird die irgendwie beendet oder stürzt ab, ist es mit dem Überwachen auch vorbei.


  • iphone apple id hacken.
  • Die ​8 besten, kostenlosen Kindersicherungschutz-Apps für Android in .
  • Tracking-Apps: Verpflichtende Überwachungsapps in Südkorea!

Der Umgang mit Daten überzeugt uns allerdings nicht. Die Nutzungsdaten landen auf der Datenbank des Anbieters, die Zugangsdaten für die App sind mangelhaft gesichert und Facebook trackt mit. Sie kann als Kindersicherung dienen — und alternativ zur Kontrolle der eigenen Smartphone-Nutzung.

Sie hat viele sinnvolle Einstellmöglichkeiten.

Ist auf jedem Smartphone Überwachung möglich?

Bei einigen Punkten muss Apple allerdings noch nachbessern. Die kostenlose App lässt sich nur im App-Store von Samsung herunterladen. Die Funktionen sind schlüssig. Kritikpunkt: Apps von Spielzeugherstellern sind vorinstalliert. Uns hat interessiert, welche Apps welche Funktionen anbieten und wie verlässlich sie arbeiten. Vor allem haben wir aber auf das Datensendeverhalten geschaut. Persönliche Daten von Kindern gelten zu Recht als besonders schutzwürdig.

Landen detaillierte Daten auf den Servern vom Anbieter oder von externen Dienstleistern? Und wenn ja: klärt die App transparent darüber auf und bietet an, bestimmte Datenübertragungen einzuschränken? Sie haben einen Fehler entdeckt oder vermissen einen Artikel zu einem bestimmten Thema?